Zielsetzung

Ziel der Schulsozialarbeit ist es, im Rahmen der Schulgemeinde, in enger Abstimmung mit den Lehrkräften und den Eltern die Schüler und Schülerinnen

  • bei der Berufswegplanung,
  • beim Erreichen eines Schulabschlusses,
  • beim Übergang von der Schule in Ausbildung oder eine andere Qualifizierungsmaßnahme

zu unterstützen.

Dies geschieht in enger Kooperation mit anderen Angeboten im Bereich des Übergangs Schule-Beruf.

Ansprechpartnerin

Frau Michaele Eissler
Darmstädter Str. 90
64521 Groß-Gerau
Tel.: 06152/935-115

Email: meissler@schulsoz.itis-gg.de

Förderung im Kreis Groß-Gerau

Nicht alle jungen Menschen finden direkt nach ihrem Schulabschluss einen Ausbildungsplatz im gewünschten Beruf. Sei es, weil schlicht nicht ausreichend Ausbildungsplätze in der Region zur Verfügung stehen oder, weil schulische Qualifikationen fehlen. Manchmal fehlt die richtige Orientierung oder sonstige Gründe erschweren einen glatten Übergang von der Schule in den Beruf. Diese Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind auf ihrem Weg in Ausbildung und Beruf auf professionelle Unterstützung angewiesen. Der Kreis Groß-Gerau verfügt über ein leistungsstarkes Fördersystem, das in verschiedenen Gremien mit allen Akteuren im Handlungsfeld der Jugendberufshilfe jährlich reflektiert und an die aktuellen Bedarfe angepasst wird.

Durch die Einrichtung einer regionalen Koordinationsstelle ist es gelungen, eine enge Verzahnung der verschiedenen Rechtskreise zu etablieren und die Angebote zu bündeln.

Weitere Informationen zur Schulsozialarbeit im Kreis Groß-Gerau.

Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Fachbereich Jugend und Schule
Stabsstelle Planung, Schule und Jugendberufshilfe
Wilhelm-Seipp-Straße 4
64521 Groß-Gerau

Weiterführende Informationen

Top