Vorbereitung auf das Abitur

Verlauf des allgemeinen Prüfungsvorbereitungskurses

Pünktlich zum Beginn der schriftlichen Abiturprüfungen sollte der erstmalig an den beruflichen Schulen Groß-Gerau angebotene allgemeine Prüfungsvorbereitungskurs enden. In diesem ging es nicht um Nachhilfe, sondern gezielt darum, in 8 jeweils einstündigen freiwilligen Treffen Prüfungsängste abzubauen und Strukturierungshilfen kennenzulernen.

Direkt nach den Weihnachtsferien ging es mit den ersten Treffen los. In diesen behandelte der Fellow Herr Haupt die Relevanz von langfristigen und kurzfristen Zielen, sprach mit den Schülern über Selbstorganisation, zeigte ihnen Softwarehelfer, die Schüler probierten verschiedene Lernkanäle aus und Herr Haupt zeigte ihnen Wege, sich selbst für den Lernprozess sinnvolle Pausen zu setzen.

In der letzten Stunde lernten wir alle, dass es sowohl positiven als auch negativen Stress gibt. Dieser wird in der Biologie als Anpassungsreaktion auf äußere Reize verstanden und kann daher auch als Energiepotential für eine Prüfung genutzt werden.

Frau Lehotsky beendete die jeweiligen Sitzungen mit einer kurzen freiwilligen Meditationseinheit, in der die Meditation als Übung in Gelassenheit verstanden wurde, bei der man üben kann, negative Gedanken wie unangenehme Partygäste zu behandeln, die zwar unangemeldet auftauchen, mit denen man sich aber nicht den ganzen Abend beschäftigen muss.

Eine letzte Sitzung folgt am 20.03.2018.

(Adele Lehotsky)

Top