Schulsozialarbeit

Zielsetzung

Ziel der Schulsozialarbeit ist es, im Rahmen der Schulgemeinde, in enger Abstimmung mit den Lehrkräften und den Eltern die Schüler und Schülerinnen

  • bei der Berufswegplanung,
  • beim Erreichen eines Schulabschlusses,
  • beim Übergang von der Schule in Ausbildung oder eine andere Qualifizierungsmaßnahme

zu unterstützen.

Dies geschieht in enger Kooperation mit anderen Angeboten im Bereich des Übergangs Schule-Beruf.

Das NETZWERK Schulgemeinde/Schulsozialarbeit des Kreises Groß- Gerau

Das NETZWERK Schulgemeinde/Schulsozialarbeit (gemäß §§1, 11, 13 und 81 SGB VIII) ist als Angebot der Jugendhilfe des Kreises Groß- Gerau, dauerhaft im Schulalltag integriert.

Die Schulsozialarbeit verfolgt das Ziel, die Schülerinnen und Schüler in ihrer persönlichen und sozialen Kompetenz zu stärken und zu fördern, ihre soziale Integration zu unterstützen, sie beim Erreichen des Schulabschlusses und beim Übergang in den Beruf zu begleiten.

Die Schulsozialarbeit an den Beruflichen Schulen ist dem Fachbereich Bildung und Schule mit dem Schwerpunkt: Jugendberufshilfe, Qualifizierung, Beschäftigung, Schulsozialarbeit Berufliche Schulen zugeordnet.

Schulsozialarbeit in den Beruflichen Schulen befasst sich in der Hauptsache mit der Berufswegeplanung durch Angebote, Begleitung und individuelle Beratung. Ziel ist es, Schülerinnen und Schülern beim Übergang in Ausbildung, Beruf oder eine andere Qualifizierungsmaßnahme zu unterstützen. Dies geschieht in enger Kooperation mit anderen Angeboten im Bereich des Übergangs Schule- Beruf. (siehe dazu auch Angebotsbroschüre Übergang Schule- Beruf: Zusammenstellung der außerschulischen Angebote für junge Menschen mit Unterstützungsbedarf, Stand Februar 2020)

AN WEN RICHTET SICH die Schulsozialarbeit?

Die Angebote der Schulsozialarbeit an den beiden Beruflichen Schulen des Kreises richten sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung und der Berufsfachschule (BFS). Die Mitarbeiterinnen arbeiten mit anderen schulinternen Unterstützungssystemen, z.B. QUABB= Ausbildungs-begleitung in Berufsschule und Betrieb und außerschulischen Kooperationspartnern zusammen.

Wir unterstützen junge Erwachsene auf dem Weg in Ausbildung, Beruf oder ein anderes Qualifizierungsangebot.

Wir versuchen, möglichst zeitnah Ansprechpartner für Schülerinnen und Schüler, Eltern und andere Bezugspersonen zu sein.

Unsere Unterstützungsangebote richten sich nach den Anliegen und Bedürfnissen der Beteiligten.

Wir beraten in Einzelfällen sowohl zu schulischen wie zu außerhalb der Schule liegenden Anlässen, wie bspw. Klärung schwieriger familiärer Situation.

Termine können auch außerhalb der Unterrichtszeit vereinbart werden.

Beratungsgespräche können in der Schule stattfinden. Bei Bedarf kann auch gerne ein Hausbesuch erfolgen.

Unser Angebot ist freiwillig.

Unsere Beratung wird vertraulich behandelt.

Ansprechpartnerin

Frau Martina Große
Schulsozialarbeit Kreis Groß-Gerau
an den BSGG
Darmstädter Straße 90
64521 Groß-Gerau
Tel.: +496152 935-283
Fax: +496152 935-200
Martina.Grosse@schulsoz.itis-gg.de