Aktuelle Informationen Schuljahr 2021/22

Wichtige Informationen zum Unterricht im Schuljahr 2021/22
Stand: 29.04.2022, 20:30 Uhr
(Letzte Änderung: Lockerungen für den Schulbetrieb ab 02.05.2022

Lockerungen für den Schulbetrieb ab 02.05.2022

Nachdem schon in der letzten Woche vor den Osterferien die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske auch am Sitzplatz aufgehoben wurde, gilt auf der Basis der Coronavirus-Basisschutzmaßnahmenverordnung ab Montag, den 2. Mai 2022 Folgendes:

  1. Die Pflicht zur Vorlage eines negativen Testnachweises zur Teilnahme am Präsenzunterricht für nicht vollständig geimpfte und nicht genesene Personen entfällt ab Montag, den 2. Mai 2022.
  2. Allen Schüler*innen, Lehrkräften und weiteren in der Schule Tätigen werden wöchentlich zwei Antigen-Selbsttests für die häusliche Testung zur Verfügung gestellt. Dieses Angebot gilt für alle o. g. Personen bis zu den Sommerferien 2022 Die Tests werden in der Schule ausgegeben; die Testungen sollen zu Hause und damit außerhalb der Schulzeit stattfinden. Die Testhefte werden nicht weitergeführt.
    Die Inanspruchnahme des Angebots ist freiwillig. Wer von dem Testangebot keinen Gebrauch macht, wird nicht vom Präsenzunterricht ausgeschlossen. Das gilt für alle Schüler*innen, Lehrkräfte und weiteres schulisches Personal.
    Teilzeit-Berufsschulen sowie die in Teilzeit tätigen Lehrkräfte und sonstigen Beschäftigten erhalten auch zwei Antigen-Selbsttests pro Woche.
    Die Mitgabe der Tests an Mitschüler*innen, z. B. im Krankheitsfall, ist nicht zulässig.
  3. Schüler*innen oder die Eltern sind nicht verpflichtet, der Schule den Grund einer Erkrankung, also auch nicht eine Infektion mit dem SARS-CoV-2- Virus, zu melden.
    Wird uns eine Infektion bekannt, besteht für die Schule eine Meldepflicht gegenüber dem Gesundheitsamt und dem Staatlichen Schulamt.
  4. Lehrkräfte und das sonstige schulische Personal des Landes sind verpflichtet, der Schule eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus zu melden.
  5. Mit dem Wegfall der Testpflicht entfallen auch die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung, die daran bisher anknüpften. Alle Personen bezogenen Daten in den Akten zu einer Corona-Infektion sind zu löschen.
  6. Die voraussetzungslose Befreiung vom Präsenzunterricht entfällt.
    D.h. alle IT-Klassen und einzelne Schüler*innen, die sich vom Präsenzunterricht befreit haben, haben wieder Präsenzunterricht.
  7. Verkürzung der Isolationszeit
    • Die Zeit der Isolation der mit dem SARS-CoV-2-Virus Infizierten wurde von bisher zehn auf nun fünf Tage verkürzt.
    • Die Absonderung soll darüber hinaus eigenverantwortlich fortgesetzt werden, bis mindestens 48 Stunden lang keine Krankheitssymptome für COVID-19 mehr bestehen. Deshalb sind Schüler*innen, die die Isolation eigenverantwortlich fortsetzen, in den ersten 48 Stunden nach dem Abklingen der Krankheitssymptome von der Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht befreit.
    • Lehrkräfte und das sonstige schulische Personal sind für die gleiche Dauer von ihren Dienst- oder Arbeitsverpflichtungen in Präsenz befreit. Wenn die Schule einen Distanzunterricht organisiert, haben Lehrkräfte und Lernende in diesen 48 Stunden daran teilzunehmen.
  8. Quarantäne-Regelungen für Haushaltsangehörige, vorzeitigen Freitestung für Schüler*innen sind aufgehoben.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Ministerschreiben an Eltern und volljährige Schülerinnen und Schüler.