Aktuelle Informationen Schuljahr 2021/22

Wichtige Informationen zum Unterricht im Schuljahr 2021/22
Stand: 07.12.2021, 14:00 Uhr
(Letzte Änderung: Regelungen ab der Kalenderwoche 49, Aktualisierung vom 05.12.2021

Regelungen ab der Kalenderwoche 49, Aktualisierung vom 05.12.2021

  1. Wöchentlich sind 3 Antigen-Tests verbindlich in der Schule durchzuführen oder es wird ein  Bürgertest, die inzwischen wieder kostenfrei zu erhalten sind, vorgelegt.
    Weitergehende Informationen finden Sie unter: https://soziales.hessen.de/Corona/Tests-und-Teststellen.
  2. Keine Testpflicht für bereits vollständig geimpfte oder genesene Schülerinnen und Schüler bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises
  3. Testangebot auch für geimpfte und genesene Schülerinnen und Schüler (mind. 1 x pro Woche)
  4. Maskenpflicht ab sofort auch am Sitzplatz.
  5. Testheft:
    • Im Hinblick auf die Nutzung des Testheftes gilt folgendes:
      Die regelmäßige Dokumentation der Schülertests im Testheft, die auch als Negativnachweis in der Freizeit, bspw. im Kino oder Restaurant, gilt, bleibt nach § 3 Abs. 5 CoSchuV innerhalb Hessens auch in den Ferien gültig. Sollte das Testheft bei Vorlage während der Ferien nicht akzeptiert werden, können Ihre Kinder den Elternbrief als Bestätigung vorlegen. Allerdings steht es den Betreibern der genannten Einrichtungen aufgrund ihres Hausrechts frei, strengere Zutrittsvoraussetzungen aufzustellen; erzwingen lässt sich ein Zutritt mithilfe des Testhefts daher nicht.
    • Für Auszubildende ist das schulische Testheft nicht als Testnachweis für den Arbeitgeber geeignet; Gleiches gilt auch für die Praktikanten der Fachoberschule.
  6. Beschäftigte (Lehrkräfte usw.), die unter Aufsicht in der Schule einen Selbsttest durchführen, können diesen nichtaußerhalb der Schule als Negativnachweis nutzen.
  7. Veranstaltungen außerhalb des Präsenzunterrichts (innen): Ab 11 bis 100 Personen: 2G-Regel sowie Abstands- und Hygienekonzept
  8. Veranstaltungen außerhalb des Präsenzunterrichts (innen): Ab 101 Personen: 2G-plus-Regel sowie Abstands- und Hygienekonzept
  9. Veranstaltungen außerhalb des Präsenzunterrichts (innen): Ab 250 Personen: Genehmigungspflicht durch die zuständigen Gesundheitsämter

siehe auch den Elternbrief des Hessischen Kultusministers vom 04.11.2021

Auszug aus dem geänderten Hygieneplan 9.0

Befreiung von der Testpflicht, Leistungsnachweise

Schülerinnen und Schülern, die sich aus gesundheitlichen Gründen oder aufgrund einer Behinderung nicht testen lassen können oder die nach Abmeldung vom Präsenzunterricht ausschließlich am Distanzunterricht teilnehmen, kann durch die Schule gestattet werden, unter Aufsicht an Leistungsnachweisen oder Prüfungen in der Schule teilzunehmen. Hierbei geht es vorrangig um Leistungsnachweise, die zur sachgerechten Leistungsbeurteilung erforderlich sind. Es ist also nicht notwendig, dass jeder Leistungsnachweis von dieser Schülergruppe in Präsenz erbracht wird.

Die Durchführung alternativer Formate der Leistungsfeststellung bleibt weiterhin möglich. Sofern die genannten Schülerinnen und Schüler Leistungsnachweise in der Schule erbringen, sind besondere Schutzmaßnahmen zu beachten, wie z. B. die räumliche Trennung von den übrigen Schülerinnen und Schülern, die Einhaltung von Abständen und das Tragen von medizinischen Masken. Zudem sollten diese Schülerinnen und Schüler die Schule erst kurz vor Beginn betreten und unmittelbar nach Beendigung des Leistungsnachweises verlassen. …

Befreiung von der Maskenpflicht

Im Attest ist eine medizinische Begründung für das Nichttragen der medizinischen Maske sowie der Zeitraum der Befreiung und die Art und Bedeckung anzugeben, die nicht getragen werden kann (medizinische Maske oder FFP2-Maske). Eine medizinische Begründung bedeutet nicht, dass die die dem Attest zugrundeliegende Behinderung oder gesundheitliche Beeinträchtigung in der Bescheinigung benannt werden muss. Es ist ausreichend, wenn die medizinische Begründung die zu erwartenden Folgen nennt, die der betroffenen Person beim Tragen einer medizinischen Maske entstehen.

Eine Befreiung von der Pflicht, eine medizinische Maskezu tragen, rechtfertigt das Fernbleiben vom Präsenzunterricht bzw. -betrieb nicht. Das Attest darf nicht älter als drei Monate sein. Handelt es sich um eine chronische Erkrankung, so kann der Arzt dies auf dem Attest vermerken und es dadurch für die Schule offensichtlich machen, dass der Grund dauerhaft besteht. Dann ist eine regelmäßige erneute Vorlage bei der Schule nicht notwendig. Die Atteste dürfen nicht zur Schüler- oder Personalakte genommen werden.

Mindestabstand

Im Klassen oder Kursverband sowie in ganztägigen Angeboten braucht kein entsprechender Mindestabstand eingehalten zu werden; Ausnahmen gelten im Sportunterricht bei Einschränkungen des Regelbetriebs (s. dazu Anlage 2).

Betriebspraktika, Klassenfahrten, Veranstaltungen

Im Schuljahr 2021/2022 werden die Betriebspraktika an den allgemeinbildenden Schulen wieder regulär gemäß der Vorgaben der Verordnung für Berufliche Orientierung in Schulen (VOBO) vom 17. Juli 2018 durchgeführt. In besonderen Fällen können an allgemeinbildenden Schulen und beruflichen Schulen (hier nur: Vollzeitschulformen) Alternativangebote durchgeführt werden.

Für Schulfahrten wird auf den Erlass „Regelung betreffend geplante Schulfahrten ab dem 13. September 2021“ vom 8. September 2021 (Az. 960.060.070-00030) sowie auf den Konkretisierungserlass „Zusätzliche Regelung betreffend geplante Schulfahrten im ersten Schulhalbjahr 2021/2022“ vom 6. Oktober 2021 verwiesen.

Die Einbeziehung von schulfremden Personen in Veranstaltungen der Schule ist möglich.

Auch für diese gilt: Personen, die

  • Symptome für eine Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 aufweisen oder
  • die selbst einer Absonderungsmaßnahme unterliegen, dürfen an schulischen Veranstaltungen nicht teilnehmen.
  • 3G-Regel: ein Nachweis ist im Sekretariat vorzulegen.

Erklärung zum Schulbesuch 2021/22 für alle Schüler*innen

Zum Beginn des neuen Schuljahres müssen alle Schülerinnen und Schüler eine Erklärung zum Schulbesuch im Schuljahr 21/22 im Rahmen der Corona-Pandemie abgeben. Hier klicken zum Download des Formulars: PDF, editierbar oder Word-Dokument

Diese Erklärung beinhaltet Aussagen zu: