Akademische Feier der Fachoberschule

Am Mittwoch, den 26.06.2019 fand die diesjährige akademische Feier der Fachoberschule statt.

Nachdem die Absolventinnen und Absolventen sowie deren Eltern und Freunde mit einem kühlen Trink begrüßt wurden, fanden sich alle in der Aula zusammen. Herr Gonnermann, Schulleiter der Beruflichen Schulen Groß-Gerau, gratulierte den 98 Abiturientinnen und Abiturienten zu ihrem erfolgreichen Abschluss der Fachhochschulreife.

Mit einem kurzen Exkurs in die zweijährige Fachoberschule startete Herr Gonnermann. Er betonte, dass mit dem Beginn der Fachoberschule, alle Lernenden unabhängig von ihrer zuvor besuchten Schule die gleichen Chancen erhielten. Zwar seien viele Karrieren vom Zufall abhängig, jedoch spiele die richtige Zeit sowie der richtige Ort eine entscheidende Rolle für den Baustein einer erfolgreichen Karriere. Die Absolventinnen und Absolventen könnten sich erfreuen, mit der Fachhochschulreife einen ersten Schritt in die Richtung erfolgreicher Karrieren gemeistert zu haben. Nun gelte es, die Marktwerte und spätere Werte des Lebens für sich selbst zu analysieren und Chancen wahrzunehmen. Dennoch stehe dies heute nicht im Vordergrund. Denn, so Herr Gonnermann, stehe das Feiern am Tag des Abschlusses an erster Stelle der Absolventinnen und Absolventen. Mit diesen Worten gratulierte Herr Gonnermann herzlich.

Bevor es jedoch an die Zeugnisübergabe ging, verwies Herr Krekel, Leiter der Fachoberschule, auf die Kreativ AG. In dieser AG haben vier Lernende des Absolventenjahrgangs 2019 Gemälde mit dem Wahrzeichen der Schule, dem Wasserturm, gezeichnet. Mit dem Dank an die Künstlerinnen und Künstler dankte Herr Krekel auch den Lehrkräften der Fachoberschule, welche die Lernenden in den vergangenen zwei Jahren auf einem steinigen Weg begleitet und immer wieder ermutigt haben. Herr Krekel berichtete selbst von seinen Beobachtungen aus diesen zwei Jahren und konnte mit Stolz sagen, dass mit der Zeit eine positive Entwicklung der Lernenden einsetzte. Nicht nur die soziale Kompetenz verbesserte sich, auch konnten sich die Lernenden über die zwei Jahre der Fachoberschule über eine verbesserte Problemlösefähigkeit erfreuen.

Im Anschluss an die Reden fand die Zeugnisübergabe der einzelnen Klassen die die Klassenleitungen statt. Besonders freuen konnten sich die fünf Jahrgangsbesten: Florian Hasenauer (1,2), Zoe Jitaruc-Beche (1,6), Lennard Dintelmann (1,6), Maite Dürr (1,8) und Letizia Lombardo (1,8).

Die Beruflichen Schulen Groß-Gerau wünschen allen Absolventinnen und Absolventen viel Erfolg, Glück, Zufriedenheit und Gesundheit auf ihrem weiteren Lebensweg.

 

Top