Ein Theaterbesuch des Deutsch-LK in Frankfurt

Eine gelungene Abwechslung

Der Deutsch-LK mit Frau Dr. Bernd vor dem Theater "Die Katakombe" in Frankfurt am Main.

Am 26.02.2019 besuchte der Deutsch-LK der 12 BG zusammen mit Lehrerin Frau Dr. Bernd das Theater „Die Katakombe“ in Frankfurt am Main, das in der Nähe vom Frankfurter-Zoo gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist. Der Besuch weckte neue Einblicke in das kurz zuvor gelesene Drama „Woyzeck“, das von Georg Büchner geschrieben worden ist.

Da das Theater sehr klein ist, waren wir froh, noch Karten ergattert zu haben. Und so machten wir uns nach zwei Unterrichtsstunden zusammen als Leistungskurs auf den Weg nach Frankfurt. Nach einer Stunde Fahrt erreichten wir schließlich das schlichte,aber gemütliche Theater und warteten gespannt auf die Vorstellung. Durch einen Blick in das Programmheft konnten wir einen vorzeitigen Eindruck von der Inszenierung des Stückes bekommen. Das Programmheft wies daraufhin, dass das alte Drama für die heutige Zeit inszeniert worden ist.

Dabei wurde die Handlung des offenen Dramas beibehalten: bei Büchner geht es um einen Soldaten, der mit ärmlichen Verhältnissen, einer strikten Ständeordnung und seinem zunehmenden verwirrten Geist zu kämpfen hat. Inhaltlich stimmten die meisten Szenen mit dem Drama überein, allerdings konnte man den heutigen Bezug an den Utensilien und an manchen Teilen der Handlung erkennen. Woyzeck ist hier nicht Soldat, sondern ein armer Schlucker, der sich mit verschiedenen kleinen Jobs über Wasser hält. Dies erzeugte positive wie auch negative Emotionen bei uns Schülern/innen. Eine Schülerin merkte an, dass manche Verhaltensweisen der Darsteller nicht mit den Eindrücken aus dem Drama übereinstimmten. Allerdings waren die meisten Schüler/innen trotzdem von der Aufmachung des Stückes sehr begeistert.

Alles in allem war der Ausflug eine gelungene Abwechslung zum Schulalltag und eine hilfreiche Unterstützung für die anstehende Klausur.

Annabell Broßeit und Ramona Mau

Top