Erasmus+ ermöglicht Lehrerfortbildung in Schottland

Was nicht jeder weiß: über das Erasmus+ Programm der Europäischen Union werden aktuell nicht nur Schüleraustausche, Auslandsaufenthalte von Auszubildenden oder Auslandssemester für Studierende finanziell gefördert, sondern auch die Mobilität von Lehrpersonen innerhalb Europas.

Erasmus+ ist Programm der Europäischen Union. [Bildquelle: jugend-in-aktion.de]

Für einige unserer Englisch-Lehrkräfte bot sich die Chance, an einem einwöchigen Lehrertraining in Edinburgh teilzunehmen und sich vor Ort mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen europäischen Ländern über Lehr-Lern-Methoden im Fremdsprachenunterricht sowie aktuelle Bildungsfragen auszutauschen und die schottische Kultur hautnah zu erleben. Mit einer Fotostory [hier klicken] möchte ich als Teilnehmerin des Sommerkurses einige Eindrücke vermitteln: vom Workshop im Trainingszentrum, der schottischen Hauptstadt, den Unternehmungen in der Lehrergruppe und von den Dingen »am Rande«, die mich besonders beeindruckt oder für den Schulalltag inspiriert haben, wie zum Beispiel das Thema Mülltrennung in öffentlichen Gebäuden.

Es war eine tolle Erfahrung, die auch meinen Unterricht nachhaltig bereichern wird. Zum nächsten Kurstermin im Oktober werden zwei weitere Kolleginnen nach Schottland reisen. Fortsetzung folgt!

Andrea Dransfeld, Studienrätin, Lehrerin für Englisch und Wirtschaft an den BSGG

Top