Jugendkriminalität - ein Medienprojekt

Im Rahmen eines Medienprojekts haben Fachabiturienten einen Kurzfilm zum Thema Jugendkriminalität produziert.

Wir als Gruppe hatten das Thema „Kurzfilm über Jugendkriminalität“.

Zunächst haben wir Grundlegendes zum Thema recherchiert, was wir begleitend zum Film auch in einer Powerpoint-Präsentation unserer Klasse, der 12FOW1, präsentiert haben. (Ein Auszug dieser Präsentationsfolien ist diesem Beitrag als Bilder beigefügt.)

Unser Ziel war es, unseren Mitschülerinnen und Mitschülern zu erklären, was Jugendkriminalität überhaupt ist und ihnen klarzumachen, wie schnell es gehen kann und ehe man sich versieht, sitzt man selbst in der Klemme. Wir haben auch über verschiedene Statistiken gesprochen, wo man ablesen konnte, welche Arten von Straftaten man unterscheidet und wer diese begeht. Auch die Rolle des Staats haben wir unseren Mitschülerinnen und Mitschülern vermittelt, was er alles tut, um die Jugendkriminalität zu mindern, und auch wie man betroffenen bzw. gefährdeten Jugendlichen helfen kann.

Schließlich haben wir für unser Projekt auch noch ein Interview mit einem uns bekannten, verurteilten Straftäter geführt, er hat uns seine Sicht geschildert: wie schnell es gehen kann, kriminell zu werden, wenn man einfach ein „falsches“ soziales Umfeld hat.

Am Ende unseres Vortrages haben wir der Klasse unseren Film gezeigt, welcher hier auf Youtube zu sehen ist ... 

 

Daniel Eremenko, 12FOW im Schuljahr 2018/19

Top