Kooperationsworkshop Physikdidaktik

Förderung des Austausches von Lehrkäften aus der Lehrkräftebildung

Plenumsphase

Austausch an Stationen

Den Austausch von Lehrkräften aller drei Phasen der Lehrkräftebildung fördern (Universität, Studienseminar, Schule) – dies war das Ziel des Workshops der AG „Didaktik der Physik“ der Technischen Universität Darmstadt. Unter Leitung von Frau JProf. Dr. Verena Spatz sollten die Lehrkräfte beim mittlerweile 4. Kooperationsworkshop Anregungen für die Weiterentwicklung des eigenen Unterrichts erhalten.

Impulsgeber waren dieses Mal Referendarinnen und Referendare der Studienseminare für berufliche Schulen und Gymnasien in Darmstadt. Für die Beruflichen Schulen Groß-Gerau stellte Patricia Binder ihr Unterrichtskonzept zum waagerechten Wurf vor. An ihrer Station erfuhren die insgesamt 60 Teilnehmenden, wie sich Kompetenzorientierung, Kontextorientierung, forschend-entdeckendes Lernen, Nutzung neuer Medien und viele weitere lernwirksame Aspekte im alltäglichen Unterricht umsetzen lassen. Alle neun Stationen zu verschiedenen Fachinhalten boten die Chance für intensiven Austausch zu eigenen Erfahrungen und Ideen. Das vorgestellte Material konnte selbst erprobt werden.

Moderator und Mitglied im Planungsteam war Bernd Lannert, Physikausbilder an den Studienseminaren für berufliche Schulen und Gymnasien in Darmstadt sowie Lehrkraft an den Beruflichen Schulen in Groß-Gerau. Die Organisation vor Ort erfolgte durch Swantje Kuhn, Physikausbilderin am Studienseminar für Gymnasien in Darmstadt und Lehrkraft an der Albrecht-Dürer-Schule in Weiterstadt, wo der Workshop Ende August stattfand.

Bernd Lannert, 06.09.2019

Top