Vorsicht Vitamine!

Gerettetes Essen für die BSGG

Frau Schneider, Beauftragte, des gemeinnützigen Vereins Essen für Alle (EfA), erzählt, dass Unternehmen 5 % der Lebensmittel aussortieren bzw. wegwerfen. Erschreckender sei jedoch, dass private Haushalte fast 60 % der vermeintlich nicht mehr genießbaren Lebensmittel in den Müll werfen. In den Augen Frau Schneiders sei dies oftmals nicht von Nöten. Schließlich hieße das Mindesthaltbarkeitsdatum nicht unbedingt, dass die Lebensmittel mit dem Ablauf schlecht werden.

Vor diesem Hintergrund wurde der gemeinnützige Verein Essen für Alle (EfA) gegründet. Ehrenamtlich Engagierte holen zum Zweck der Lebensmittelrettung bei unterschiedlichen Supermärkten aussortierte Ware, die noch genießbar ist, ab. Anschließend werden diese nicht nur in diversen Orten verteilt, sondern auch an Kindergärten, Schulen und gemeinnützigen Einrichtungen kostenfrei verteilt.

Auch die Beruflichen Schulen Groß-Gerau werden neuerdings mittwochs mit Obst aus der Rettungsaktion versorgt. Die Lernenden der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung bereiten dieses zu und verteilen die Vitamine anschließend mittwochs in der zweiten Pause kostenfrei. Damit wird auch seitens der Beruflichen Schulen Groß-Gerau nicht nur ein erster Schritt gegen die Lebensmittelverschwendung getan. Vielmehr können sich alle Beteiligte über zusätzliche Vitamine erfreuen.

Top