Zu Besuch bei juwi

Die 13 BGU bei einem Unternehmen zur Projektierung von erneuerbaren Energieanlagen.

Die 13 BGU besuchte am 26.11. ein Unternehmen, dass sich auf die Projektierung von erneuerbaren Energieanlagen spezialisiert hat und in vielen Ländern der Welt aktiv ist.

Die Anreise musste mit privaten PKW organisiert werden, da die Verbindung mit dem ÖPNV nach Wörrstadt, wo der Firmensitz von juwi ist, sehr umständlich gewesen wäre.

Aber als Umweltler organisiert man natürlich Fahrgemeinschaften und fährt dann gemeinsam zum Ziel.

In Wörrstadt angekommen, wurden wir von Hrn. Löhr empfangen, der uns im Anschluss an einen kleinen Rundgang durch das energieeffizienteste Firmengebäude der Welt eine Präsentation über juwi zeigte und über die Firmengeschichte aufklärte.

Wir konnten einen Film sehen, der den Aufbau des größten Windrades der Welt zeigte. Hr. Löhr berichtete von den vielen Aufgaben und Problemen bei der Planung und dem Bau einer Windkraftanlage (WKA) an Land.

Im Anschluss konnten wir in der Firmenkantine ein leckeres vegetarisches Mittagessen aus drei verschiedenen Menüs aussuchen und essen. Dienstags ist bei juwi immer Veggie-Day.

Nach dem Essen sind wir zu einem Solarpark gefahren, der bereits seit 10 Jahren Energie liefert. Danach ging es zu einem Windrad, dass wir von innen anschauen konnten.

Während aus verschiedenen Gründen im hessischen Ried keine WKA stehen, konnten wir sehr viele WKAs auf der anderen Rheinseite sehen und bestaunen.

Für die Schüler war es interessant, ein international agierendes Unternehmen aus der Erneuerbaren Energie-Branche kennen zu lernen.

Top