Abläufe eines Industriebetriebs simulieren

Ein Lernbüro simuliert die Abläufe eines Industriebetriebs mit allen typischerweise anfallenden Tätigkeiten. Es sind von der Personalabteilung über Einkauf, Lager und Produktion, Buchhaltung und Verkauf alle wichtigen Organisationseinheiten vorhanden. Dazu kommen externe Partner wie Kunden und Lieferanten.

Im Lernbüro der BSGG können die Schülerinnen und Schülerinnen der 11. Klasse jede Woche ca. 4 Stunden die Inhalte aus dem beruflichen Lernbereich praktisch anwenden. Sie arbeiten für die Tower-Style GmbH, einem Hersteller von modischer Kleidung. Zu Beginn bewerben sie sich für eine Abteilung, für die sie dann über mehrere Monate alle anfallenden Tätigkeiten erledigen müssen. Um die verschiedenen Bereiche in einem Unternehmen kennenlernen zu können, wird mindestens einmal die Abteilung gewechselt. Dass man sich gegenseitig aushilft, ist ohnehin selbstverständlich. Alle Arbeitsschritte sind schriftlich dokumentiert, so dass die Schüler sich selbstständig einarbeiten können.

Einige der Tätigkeiten, die im Lernbüro anfallen:

  • Bearbeitung der Eingangspost
  • Schreiben von Geschäftsbriefen wie Bestellungen, Auftragsbestätigungen, Rechnungen, Mängelrügen, etc.
  • Prüfen von Lieferscheinen, Rechnungen, etc.
  • Überwachung der Zahlungsfristen und Abwicklung des Zahlungsverkehrs
  • Erstellung von Lohnabrechnungen

Die Schülerinnen und Schüler lernen in ihrer Abteilung Verantwortung zu übernehmen und im Team zu arbeiten. Die Lehrkräfte unterstützen sie bei den fachlichen Aufgaben und bei der Entwicklung sozialer Kompetenzen. Außerdem wird der Umgang mit Office-Software und modernen Kommunikationsmitteln geübt.

Die Arbeit im Lernbüro ist eine sehr gute Vorbereitung für eine zukünftige Ausbildung in einem kaufmännischen Beruf.

Top