Zahnmedizinische(r) Fachangestellte(r)

Allgemeine Beschreibung

Als Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r arbeitet man in einer Zahnarztpraxis und ist die rechte Hand der Zahnärztin und des Zahnarztes sowie Ansprechpartnerin der Patientinnen und Patienten. Es handelt sich dabei um einen Beruf mit sowohl fachlichen als auch organisatorischen Schwerpunkten. 

Ihre Tätigkeitsschwerpunkte sind: 

  • Betreuung der Patienten vor, während und nach der Behandlung 
  • Assistenz im Behandlungszimmer 
  • Kommunikation und Patienteninformation 
  • Praxishygiene 
  • Verwaltungsarbeiten mit und ohne EDV 
  • Materialbeschaffung, -vorratshaltung und -verarbeitung 
  • Umweltschutz / Entsorgung / Medizintechnik 
  • Röntgen und Strahlenschutz 
  • Mithilfe bei der Prophylaxe 

Organisation des Berufsschulunterrichts

Der Unterricht findet jede Woche mit 8 Stunden an einem „Hauptschultag“ und 14 tägig mit 8 Stunden an einem „Wechselschultag“ statt. Im Mittel wird der Unterricht mit 12 Stunden pro Woche erteilt. Unterrichtet wird nach dem gültigen Rahmenlehrplan in 13 Lernfeldern erteilt. Daneben werden die Fächer Deutsch, Wirtschafts- und Sozialkunde und Religion erteilt.

Übersicht über die Lernfelder für den Ausbildungsberuf Zahnmedizinischer Fachangestellter/Zahnmedizinische Fachangestellte

LernfelderZeitrichtwerte in Unterrichtsstunden
Nr.Titel1. Jahr2. Jahr3. Jahr4. Jahr
1Im Beruf und Gesundheitswesen orientieren60   
2Patienten empfangen und begleiten60   
3Praxishygiene organisieren60   
4Kariestherapie begleiten60   
5Endodontische Behandlungen begleiten40   
6Praxisabläufe organisieren 80  
7Zwischenfällen vorbeugen und in NotfallsituationenHilfe leiste 60  
8Chirurgische Behandlungen begleiten 60  
9Waren beschaffen und verwalten 80  
10Behandlungen von Erkrankungen der Mundhöhleund des Zahnhalteapparates begleiten; Röntgen- und Strahlenschutzmaßnahmen vorbereiten  80 
11Prophylaxemaßnahmen planen und durchführen  80 
12Prothetische Behandlungen begleiten  80 
13Praxisprozesse mitgestalten  40 

Prüfungsanforderungen

Vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres werden durch die Zwischenprüfung die bisher vermittelten Inhalte kontrolliert. 

Am Schluss der Ausbildung erfolgt eine schriftliche und mündlich-praktische Abschlussprüfung vor einem Prüfungsausschuss der Landeszahnärztekammer Hessen.

Ansprechpartner

Herr Studiendirekor Dieter Wilhelm (Bereichsleitung 3 / Berufsschule)

Weitere Informationen

  • RLP_ZahnmedFA.pdfRahmenlehrplan für den Ausbildungsberuf Zahnmedizinischer Fachangestellter/Zahnmedizinische Fachangestellte vom 11.05.200163 KB
  • VO_Zahnmedizinischer_Fachangestellter_2001.pdfVerordnung über die Berufsausbildung zum Zahnmedizinischen Fachangestellten/zur Zahnmedizinischen Fachangestellten vom 4. Juli 200176 KB